top of page
  • alsbuecher

Rezension zu Murder at the Bookstore von Sue Minix

Infos: Titel: Murder at the Bookstore

Autorin: Sue Minix

Verlag: Avon Verlag Seitenanzahl: 331

Klappentext:

She can write the perfect murder mystery… But can she solve one in real life?

Meet Jen Dawson, mystery writer, coffee lover, and amateur detective?

Crime writer Jen returns to her small hometown with a bestselling book behind her and a bad case of writer’s block. Finding sanctuary in the local bookstore, with an endless supply of coffee, Jen waits impatiently for inspiration to strike.

But when the owner of the bookstore dies suddenly in mysterious circumstances, Jen has a real-life murder to solve.

The stakes are suddenly higher when evidence places Jen at the scene of the crime and the reading of the will names her as the new owner of the bookstore …

Can she crack the case and clear her name, before the killer strikes again?

 

Das Cover des Buches hat mich sofort angesprochen als ich es im Buchladen gesichtet habe und war somit tatsächlich auch ein Hauptkaufgrund.


Murder at the bookstore war das erste Buch das ich vollständig auf Englisch gelesen habe, daher kann ich sagen das der Schreibstil leicht und verständlich ist. Auch emfand ich ihn als angenehm flüssig sodass ich gerne immer und immer weiter gelesen habe.

Jen war mir schnell sympathisch. Ich mochte ihre Art. Das sie ebenfalls Krimiautorin ist hat sie nur noch sympathischer gemacht.

Auch die Handlung des Buches an sich hat mir gefallen. Die Charaktere waren alle rund und jeder hatte seine Ecken und Kanten. Motive für den Mord gab es ebenfalls mehr als genug sodass ich lange miträtseln konnte.


Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen. Ich hatte einige tolle und spannende Lesestunden. Gewiss werde ich mir auch die weiteren Bände der Reihe bestellen.

Murder at the bookstore ist in meinen Augen definitiv eine Leseempfehlung!

37 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page