Rezension zu Wild Creek Heart von Carolina Sturm

Infos:

Titel: Wild Creek Heart Autorin: Carolina Sturm Verlag: Federherz Verlag Seitenzahl: 340 Kaufen*:

Klappentext:

Holly und Josh. Das Mädchen vom Land und der heiße Rancher mit dem Lächeln zum Niederknien sind Freunde, auch wenn ganz Grandview weiß, dass die beiden eigentlich füreinander bestimmt sind. Doch nach einem schweren Schicksalsschlag hat Holly beschlossen, ihm niemals ihr Herz zu schenken – bis Josh eines Nachts vor ihrer Tür steht. Er reißt ihre Mauern nieder und sie lässt ihre Gefühle endlich zu. Alles scheint perfekt. Viel zu schnell muss sie jedoch feststellen, dass Josh nicht mehr der Mann ist, in den sie sich vor langer Zeit verliebt hat. Denn er kämpft mit seiner ganz persönlichen Vergangenheit, die ihn innerlich zu zerbrechen droht. Holly setzt alles daran, ihm zu helfen. Bis sie erfährt, dass er bereits Hilfe bekommt – von dieser Großstadtschönheit mit den mörderischen High Heels, der sie niemals das Wasser reichen können wird.

»Irgendwann wird ein Mädchen vorbeikommen, das nicht so lange zögert wie du, Holly.«

Lass dich von Josh und Holly nach Wild Creek entführen …


Vorab: Ich kannte den ersten Band nicht und wusste nicht das dies der zweite Band einer Reihe ist. Dennoch hat mich das fehlende Vorwissen nicht sonderlich beeinträchtigt.


Wild Creek Heart von Carolina Sturm ist definitiv eine große Empfehlung für einige schöne Lesestunden.

Dieses Buch hat mich tatsächlich ziemlich mitgenommen. Wobei mitgenommen ist vielleicht nicht das richtige Wort aber irgendwie drückt es das ganze doch ganz gut aus.

Mir gefällt der Schreibstil sehr gut. Ich empfand ihn als angenehm und leicht zu lesen, mein Lesefluss war dadurch sehr flüssig.

Die Protagonisten sind Klasse. Sehr sympathisch und greifbar. Ich habe alle sofort ins Herz geschlossen und gut mit ihnen mitfühlen können.

Auch das Setting der Geschichte und das Thema Bullen reiten gefällt mir richtig gut. Ich hatte vorher noch kein anderes Buch gelesen wo dies so Thematisiert. Genau diese Neuheit macht das ganze für mich nochmal um einiges besser.


Nach dem das Buch mich so sehr überzeugen konnte muss ich noch ein paar Worte zum ebenfalls gut gelungen Ende verlieren. Ich hatte die ganze Zeit nicht damit gerechnet das dieses Buch mit einem Cliffhanger endet. Irgendwie ging ich die ganze Zeit davon aus das ich mein gewünschtes Happy End in diesem Buch erhalten würde. Da dies leider nicht der Fall ist muss ich jetzt sehnsüchtig auf Band zwei warten. Wenigstens gibt da die Dankesagen einen Grund zur Hoffnung. (Diese ist übrigens ebenfalls sehr gut gelungen und passt sehr gut zu diesem grandiosen Buch.)


Alles in allem definitiv eine Empfehlung für schöne Lesestunden.

26 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen