top of page

Rezension zu Salem Boys von Martin Gancarczyk

Infos: Titel: Salem Boys Autor: Martin Gancarczyk Verlag: Drachenmond Verlag Seitenanzahl: 369 Klappentext:

Vier alte Blutlinien aus Salem.

Zwei Jungs, unterschiedlich wie Tag und Nacht.

Ein dunkler Wald, der in den Schatten lauert.

Kein Entkommen.

Harlow McQueen und Jax Ingram haben es geschafft: Der Abschluss an der Eliteschule St. Andrews in Sydney liegt erfolgreich hinter ihnen. Das echte Leben als Hexe kann beginnen - für den einen in der High Society, für den anderen als Straßenhexe. Jedenfalls dachten sie das.

Doch eine Entführung zwingt sie, die Lichtwelt zu verlassen und die Schattenseite zu betreten. Jene Welt, in der die Hexen den Wald von Salem eingesperrt haben, der seither darauf lauert, die Hexen für immer zu unterjochen. Schnell stellen Harlow und Jax fest, dass ihr bisheriges Leben nur ein winziger Teil einer großen Lüge und ihr Schicksal seit jeher verbunden war. Nur gemeinsam können sie in dieser neuen Welt bestehen. Doch ihre Mission wird sie entweder für immer verbinden oder für ewig auseinanderreißen.

 

Nicht nur die Geschichte ist klasse, nein auch das Buch an sich ist super schön gestaltet. Das fängt alleine schon beim Cover an das wirklich atemberaubend aussieht. Auch das Innendesign mit den Kapitelzierden und den Illustrationen ist wunderschön. Salem Boys von Martin Gancarczyk ist definitiv eines der schönsten Bücher in meinem Regal.


Der Schreibstil ist klasse. Super flüssig und mitreißend sodass ich gleich ab der ersten Seite in der Geschichte versunken bin. Ich habe das gesamte Buch innerhalb eines Tages nahezu verschlungen. Jeder der Charaktere ist toll gestaltet und wirkt sehr real. Das hat es mir sehr leicht gemacht der Geschichte zu folgen. Sie haben sich von Anfang an in mein Herz geschlichen und ich habe es sehr genossen Harlow und Jax bei ihrer Geschichte zu begleiten. Auch die Nebencharaktere waren alle tolle und haben dem Buch sehr gut getan. Der Humor hat sich mit der Fantasy Geschichte gemischt und machen es zu einem einzigartigem Leseerlebnis. Was mir auch gut gefallen hat ist das Worldbuilding. Es wird geschickt in die Geschichte mit eingebunden ohne die lesende Person zu überfordern. Auch das ist etwas das diese Geschichte sehr besonders macht. Die Spannung ist ebenfalls nicht zu kurz gekommen und ich konnte nicht mehr von den Seiten lassen.


Für mich ist Salem Boys ein weiteres Jahreshighlight genau wie die anderen Bücher des Autors. Ich kann sie alle nur von Herzen weiterempfehlen und freue mich sehr auf weitere Bücher aus der Feder des Autors.

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page