Rezension zu Jezebel Files von Deborah Wilde

Infos: Titel: Autorin: Deborah Wilde Übersetzerin: Julia Schwenk Verlag: Second Chances Verlag Seitenanzahl: 379 Kaufen*:


Klappentext:

Als Privatdetektivin in Vancouver hat Ashira Cohen schon einige Fälle gelöst. Daher scheint es bloße Routine zu sein, als sie ein verschwundenes Mädchen aufspüren soll … bis die Sache eskaliert. Ein Schlag auf Ashs Hinterkopf tut nicht nur weh, sondern enthüllt ein seltsames Tattoo – und sie verfügt plötzlich über magische Fähigkeiten, die sie eigentlich gar nicht haben dürfte.

Als wenn das nicht verstörend genug wäre, hat sie nun keine andere Wahl, als mit Levi Montefiore zusammenzuarbeiten, ihrem Rivalen seit Jugendzeiten. Levi ist mittlerweile Oberhaupt der magischen Gemeinschaft – und eine ziemliche Landplage, wenn man Ash fragt.

Er soll ihr helfen, dem Rätsel ihrer Magie auf den Grund zu gehen. Doch als noch mehr Jugendliche entführt werden, hat dieser Fall oberste Priorität. Ash beginnt zu ermitteln und stürzt kopfüber in ein bizarres Wunderland, in dem tödliche Gefahren lauern. Und Golems – wer hat denn bitte schön die Jungs aus Lehm losgelassen? Je tiefer Ash ihre Nase in die Angelegenheiten der magisch Begabten steckt, desto dunklere Abgründe tun sich vor ihr auf. Und sie muss aufpassen, dass ihr Kopf nicht als nächster rollt …

Der Schreibstil ist sehr angenehm. Durch den lockeren Schreibstil könnte ich schnell in der Geschichte eintauchen und habe jede Seite genossen. Er passt super zur Story und ist einfach toll!

Ein Highlight für mich sind in diesem Buch sind definitiv die Charaktere. Ashira Cohen ist eine super schlagfertige Protagonistin und auch Levi Montefiore war ein toller Protagonist. Die Gespräche zwischen den beiden war sehr lebhaft und gut zu lesen. Auch alle anderen Figuren hatten ihre eigene Persönlichkeit.

Auch der Humor kam keineswegs zu kurz und ich musste an einigen Stellen ziemlich lachen. Und dennoch wies die Handlung auch eine ordentliche Portion Spannung auf sodass ich an manchen Stellen die Augen kaum vom geschriebenen Abwenden konnte. Das Setting mochte ich auch sehr gerne und es gab ein paar überraschende Wendungen.

Mit diesem Buch habe ich mein erstes Jahreshighlight im Jahr 2022 gelesen! Bis zur Fortsetzung dauert es zwar leider noch dennoch kann ich sie kaum erwarten und freue mich schon wahnsinnig darauf lesen diese lesen zu können. Um dann auch wieder den tollen Charakteren begegnen zu können.

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen