Rezension zu Imperial Stay with me von Maddie Sage

Infos: Titel: Imperial Stay with me Autorin: Maddie Sage Verlag: Vajona Verlag Seitenanzahl: 497

Kaufen*:

Klappentext: (Enthält SPOILER zu Band 1)

Das Bild zeigt das Cover des Buches Imperial Stay with me. Der Hintergrund ist in einem rosa orange gehalten. Der Titel hebt sich vom hintergrund in Gold ab.

Nachdem Lauren von Alexanders bevorstehender Verlobung erfahren hat, bricht sie nach Whitcaster auf. Dort muss sie das Geheimnis um die Rückkehr ihres Vaters wahren, um niemanden aus ihrer Familie in Gefahr zu bringen.

Der Prinz kämpft um Laurens Gunst, wofür er sich sogar mit seinem Vater anlegen würde, doch sie entscheidet sich gegen ihn. Dennoch begegnen sie sich ständig bei der Arbeit und versuchen, sich gegenseitig die Sehnsucht nacheinander nicht anmerken zu lassen.

Das Klima im Schloss wird noch eisiger, als zwei längst verschwunden geglaubte Gesichter plötzlich wieder am Hofe auftauchen und alles auf den Kopf stellen …

Das Cover gefällt mir auch hier sehr gut. Da ich die Bücher als Ebook gelesen habe, kann ich ihre komplette gemeinsame Schönheit nur anhand der Instagram Bilder des Verlages begutachten. Dort gefallen sie mir gemeinsam sehr gut. Das Detail der Krone gefällt mir auch und ich habe erst einen Moment gebraucht dies zu entdecken. Schön dass man sich Gedanken darüber gemacht wurde wie man so ein Detail einbringen kann.


Zugegeben zunächst habe ich einige Kapitel gebraucht um wieder in die Geschichte zu finden. Doch dann könnte mich dass die Geschichte wieder vollständig in ihren Bann ziehen. Den Schreibstil finde ich wie auch schon im ersten Band angenehm und zu der Geschichte mehr als passend. Er macht zu großen Teilen den gewissen Charme des Buches aus.

Besonders gut hat mir hier auch gefallen dass noch mehr Sichten hinzukamen. Es hat mir wirklich geholfen die Charaktere noch besser nachzuvollziehen. Auch über das Setting habe ich mich wieder gefreut. Es hat mir, wie in meiner Rezension zum ersten Band bereits erwähnt, viel Freude bereitet.


Ich bin mir noch nicht sicher wie mir der dritte Band gefallen wird, da es doch einiges an hin und her ist. Die Beziehung der beiden ist eine Art Teufelskreis. Dennoch freue ich mich darauf den dritten Band lesen zu können. Für mich ist die Reihe zwar noch kein Jahreshighlight, dass kann sich aber mit dem dritten Band definitiv noch ändern, hat mir aber einige sehr angenehme und spannende Lesestunden bereitet.


Zugegeben zunächst habe ich einige Kapitel gebraucht um wieder in die Geschichte zu finden. Doch dann könnte mich dass die Geschichte wieder vollständig in ihren Bann ziehen.



Vielen lieben Dank an den Vajona Verlag für das Rezensionsexemplar. Dies beeinflusst meine Meinung in keiner weise. 


13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen