Rezension zu Ich hab nichts gegen Frauen du Schlampe von Sarah Bosetti

Infos: Titel: Ich hab nichts gegen Frauen, du Schlampe Autorin: Sarah Bosetti Verlag: Rowohlt Verlag Seitenanzahl: 128 Kaufen*: Bei Amazon

Klappentext:

Als Frau, die sich am öffentlichen politischen Diskurs beteiligt, bekommt Sarah Bosetti fast täglich Hasskommentare im Internet. Doch die radioeins- und WDR2-Kolumnistin hasst nicht zurück, sondern nutzt den Hass als kreatives Rohmaterial und verwandelt ihn in seine schöne große Schwester: Liebe! In diesem Buch versammelt sie die schlimmsten Kommentare, macht aus ihnen pointierte, charmante Liebesgedichte – und setzt damit ein kluges, scharfzüngiges und sehr unterhaltsames Zeichen gegen den Hass in unserer Gesellschaft.


 

Ich habe diese Buch sowohl gelesen auch als teilweise als Hörbuch gehört und kann daher sagen das die Sprecherin und ebenfalls Autorin des Buches das ganze sehr unterhaltsam gestaltet hat. Alleine die Idee auf Hass Kommentare mit Liebesgedichten zu antworten hat es mir angetan sodass ich mir das Buch recht schnell gekauft und dann auch gelesen/gehört habe. Die Autorin schafft es Wortgewandt und kreativ auf Hasskommentare zu antworten und ich hatte die verschiedenen Gedichte sehr schnell durch, einfach weil es wirklich unterhaltsam war.

Es sind einige tolle Gedichte dabei. Einige davon sind so treffend und enthalten eine gewisse Wahrheit sodass ich manchmal nicht anders konnte als von den Buchseiten aufzusehen inne zu halten und zustimmend zu nicken.

Ein wirklich unterhaltsames Buch dem es dennoch gelinkt zum nachdenken anzuregen und die lesende Person noch im nachhinein etwas zu beschäftigen. Ich werde sicherlich noch des örtern wieder in dieses Buch blättern.

18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen