top of page

Rezension zu Höllenjäger von Richard Kadrey

Infos: Titel: Höllenjäger Autor: Richard Kadrey Verlag: Blanvalet Verlag Seitenanzahl: 496 Klappentext:

James »Sandman Slim« Stark, seines Zeichens Magier in Los Angeles, kehrte aus der Hölle zurück, um blutige Rache an denen zu üben, die ihn dort hinschickten. Doch womit verdient man sein Geld, wenn man frisch aus dem Untergrund zurück ist? Stark wählt eine Laufbahn als Kopfgeldjäger und zählt bald sogar Luzifer höchstpersönlich zu seinen Auftraggebern. Doch als eine Zombieseuche ausbricht und Stark gebissen wird, verkompliziert sich die Sache. Seine menschliche Seite beginnt zu sterben, was ihn in eine unaufhaltsame Tötungsmaschine ohne Gefühle oder Rücksicht auf seine eigene Zukunft verwandelt. Doch das kann auch von Vorteil sein, wenn die eigenen Optionen sowieso begrenzt sind. Stark muss sich entscheiden: Will er überhaupt ein Heilmittel gegen die Zombieseuche finden?

 

Ich finde das Cover passt sehr gut zu dem des ersten Bandes und vermittelt schon einmal die richtige Stimmung zum lesen.

Diesmal hatte ich im Gegensatz zum ersten Band keine Probleme mit dem Schreibstil und habe auch wesentlich schneller in die Geschichte hineingefunden. Was daran liegen könnte das ich den Schreibstil des Autors jetzt schon kannte. Noch immer allerdings finde ich den Schreibstil mehr als passend.

Leider ist es diesem Band allerdings nicht gelungen mich so zu fesseln wie der erste Band. Ich habe das Buch deshalb auch nicht in einem Rutsch gelesen sondern auf mehrere tage verteilt. Dennoch habe ich mich gefreut bekannte Charaktere wieder zu treffen und die Geschichte zu lesen. Es gab einige Plot Twists die mich überraschen konnten und mir gut gefallen haben. Auch die Darstellung der Zombies fand ich gut gemacht.

Für mich war dieser Band leider kein Jahreshighlight wie der erste, was mich tatsächlich etwas traurig stimmt. Was aber auch daran liegen könnte das der erste Band meine Erwartungen ziemlich in die Höhe getrieben hat. Allerdings hoffe ich das es in der Fortsetzung wieder besser wird und die nächste Geschichte mich wieder mehr Überzeugen und Begeistern kann. Ich werde auf jeden Fall die Reihe weiter verfolgen und kann sie dennoch guten Gewissens weiter empfehlen!

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page