top of page

Rezension zu Dina von Illona Andrews

Infos: Titel: Dina, Hüterin der Tore Autorin: Illona Andrews Verlag: 47North Seitenanzahl: 256

Klappentext:

Der fantastische Auftakt zu Ilona Andrews‘ außergewöhnlicher Reihe rund um die Abenteuer von Dina und ihrer intergalaktischen Verbündeten.

Die resolute Dina besitzt eine bezaubernde Frühstückspension, einen kleinen Hund namens Beast und … etwas andere Fähigkeiten, als man auf den ersten Blick erwarten könnte. Bewandert in Magie aller Art, erkennt sie einen Werwolf sofort und scheut keine Auseinandersetzung, wenn ihre Freunde in Gefahr sind. Auch auf ihr Haus, das über einen eigenen Willen und beträchtliche magische Fähigkeiten verfügt, kann sie sich in jeder Lage verlassen.

Als ein gefährlicher Dämon auftaucht, um seinen Blutdurst zu stillen, ist Dina sofort zur Stelle, um die Gefahr von der kleinen Stadt abzuwenden und den Frieden zu wahren. Und eigentlich findet sie es mehr als überflüssig, dass Vampir-Soldat Arland und der äußerst attraktive, arrogante Werwolf Sean sich ebenfalls der Sache annehmen – bis klar wird, dass sie es mit einem viel mächtigeren Gegner zu tun haben, als zunächst gedacht …

 

Das Cover ist persönlich leider nicht ganz so mein Fall, dafür aber das Format des Buches. Es ist wirklich super handlich und gut zu lesen.


Der Schreibstil ist leicht, dennoch aber fesselnd und besonders. Ich habe schnell und gut in die Geschichte gefunden und den Stil der Autorin wirklich genossen. Ich muss zugeben, dass ich zu anfangs etwas skeptisch war wie mir die Geschichte gefallen wird, kann jetzt aber sagen dass, das total unbegründet war. Je mehr ich gelesen habe, desto weniger konnte ich davon lassen und desto magischer wurde das Buch. Dina als Charakter konnte mich wirklich begeistern. Auch die Art der Magie, wie diese funktioniert und aufgebaut ist, gefällt mir wahnsinnig gut. Tatsächlich habe ich dort was in der Art auch noch nicht gelesen. Was wahrscheinlich noch etwas dazu beiträgt, mich zu begeistern. An manchen Stellen ist etwa wenig passiert, doch auch das schadet der Geschichte nicht, sondern tut ihr wie ich finde gut.


Für mich war "Dina Hüterin der Tore" eine tolle Geschichte zum Wohlfühlen und ich habe einige besondere Lesestunden mit ihr verbracht. Ich freue mich sehr auf die weiteren Bände. Kann das Buch definitiv weiterempfehlen.

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page