Rezension zu Cold Blooded von Martin Gancarczyk

Aktualisiert: 16. Mai

Infos: Titel: Cold Blooded. Der Geschmack von Blut und Schatten Autor: Martin Gancarczyk Verlag: selfpublished Seitenanzahl: 460 Kaufen*:

Klappentext:

Mit Anlauf in den größten Haufen Mist – nichts könnte Grayson Huffs Leben besser beschreiben.

In einer Welt, in der Menschen wie Nutztiere gehalten werden, versucht der 28-jährige, als eben dieser zu überleben. Was allerdings nur bedingt klappt bei seinem Pech, denn er stirbt und erwacht gleich darauf wieder aus dem Reich der Toten. Etwas, das als Mensch jedoch unmöglich ist – richtig?

Doch Grayson ist kein Mensch, zumindest wenn er dem Gestaltwandler Wayland glauben darf, der für den Geheimdienst MIA arbeitet und ihn in Mysterien einweiht, von denen Grayson nicht mal zu träumen gewagt hat. Bald schon verstrickt er sich immer tiefer in Machenschaften, die bis zum Anbeginn der Zeit zurückreichen. Und dann wären da noch die aufkommenden Gefühle zu Wayland, die das Chaos perfekt machen.

»Der Geschmack von Blut und Schatten« ist der erste Teil der Cold-Blooded Trilogie.

Dunkle Machenschaften, unverhoffte Liebe, sowie uralte Geheimnisse vereinen sich mit Witz, Sarkasmus, Diversity und queeren Charakteren zu einem spannenden Urban Fantasy Auftakt. Ein trotteliger 90er Jahre Nerd ist auch dabei.

 

Ich finde das Cover ansprechend und es weckte meine Neugierde auf diese tolle Geschichte. Der Klappentext tat dazu sein übriges. Dies ist zwar das erste Buch das ich von dem Autor gelesen habe es wird allerdings definitiv nicht das letzte sein. Ich freue mich darauf wenn der zweite Band dieser Reihe erscheint und auf die anderen Bücher des Autors die ich definitiv bald lesen möchte. Die neue Weltordnung die der Autor erschaffen hat ist wirklich realistisch dargestellt und mir ist es gut gelungen darin einzutauchen. Detailreich und besonders wie ich es bis dato noch nicht gelesen habe. Es werden komplexe Gestalten erschaffen denen es auch mit Hilfe des genialen Plotes gelingt mich immer wieder zu überraschen. Auch die Charaktere habe ich wahnsinnig schnell in mein Herz geschlossen. Sie sind einzigartig und sehr greifbar. Mir ist es gut gelungen mit ihnen mitzufühlen und es war eine Freude die Geschichte durch die Seiten mit zu erleben. Jeder einzelne Charakter ist sehr gut ausgearbeitet und dargestellt worden.


Der Schreibstil ist fesselnd und lässt sich sehr flüssig lesen. Ich bin gleich nach wenigen Seiten so in der Geschichte angekommen das ich nicht mehr mit dem lesen aufhören wollte. Auch spricht es genau meinen Humor an und ich musste einige male Herzhaft lachen. Aber auch so ziemlich jede andere Emotion habe ich beim lesen dieser tollen Geschichte durchleben dürfen. Das Gesamte Buch wirkt einfach rund. Es gibt Spannung und unerwartete Wendungen, eine tolle Liebesgeschichte, gewürzt mit ordentlich Humor und Diversity die das ganze einfach zu meinem Jahreshighlight gemacht haben. Es ist einfach ein ganz tolles und besonderes Leseerlebnis gewesen. Wenn die anderen Bücher des Autors nur ähnlich so gut sind wie dieses wird Martin Gancarczyk ganz schnell zu einem meiner Liebsten Autoren! Ich kann mit meiner Rezension gar nicht dem Buch so gerecht werden wie es das verdient hätte, deshalb bleibt mit zum Ende nur eine ganz große Empfehlung für dieses grandiose Buch auszusprechen!!

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen