Interview mit Melanie Mur (Autorin)


Das nächste Interview durfte ich mit Melanie Mur führen. Sie ist Autorin von Engelsruf*, Hella*und Melody of Soul*.

Finden könnt ihr sie auf Instagram und ihrer Website.

Sie hat tolle Bücher im selfpublisching veröffentlicht und ich bin froh das sie bei diesem Interview dabei ist und ich sie auch als Bloggerin unterstützen darf. Auch ihr Hilfsservice ist definitiv einen Blick wert. Den Selfpublischer Leitfaden habe ich mir selbst schon gekauft und kann ihn definitiv weiter empfehlen.

Nun die Fragen:

 

1. Vielleicht am Anfang ein paar Worte zu dir?

Ich bin Melanie Mur, bin 25 Jahre alt und komme aus der Nähe von Bremen. Ich schreibe und veröffentlichte aktiv seit letztem Jahr. Habe aber seit 2018 einen Bookstagram Account.

2. Wenn Du eine berühmte Persönlichkeit – egal ob lebendig oder tot – treffen dürftest: Wer wäre es und warum? Puh, ich glaube ich würde gern Shakespeare, Goethe oder Helen Keller treffen. Weil sie einfach so bemerkenswerte Personen waren.

3. Andere Hobbys/Leidenschaften neben dem Schreiben? Ich lese und singe sehr gern. Außerdem backe ich auch.

4. Mit welchem deiner Charaktere würdest du lieber auf einer einsamen Insel leben? Uh schwierig. Ich glaube aber tatsächlich Adara. Da sie mein erster Charakter war.

5. Welches deiner Bücher sollte verfilmt werden? Engelsruf😍 einfach weil ich mir das mega als Serie vorstellen könnte.

6. Hast du ein Lieblingsbuch? Wenn ja welches? Ich habe zu viele Bücher🤣 aber ich finde Göttlich verloren von Josephini Angelini mega gut.

7. Welches Genre liest du persönlich am liebsten? Urban-Fantasy lese ich am liebsten.

8. Welches Genre könntest du dir niemals vorstellen zu schreiben? Krimi könnte ich nie schreiben, da ich das auch selbst nie lese.

9. Wann schreibst du am liebsten? Tatsächlich schreibe ich abends am liebsten. Einerseits geht das wegen Brotjob nicht anders, andererseits fühle ich mich da am kreativsten. Was seltsam ist, da ich eher ein Morgenmensch bin. Wobei ich Sarah Lemme bewundere dass sie zum Schreiben um 5 Uhr oder so aufsteht.

10. Und wo schreibst du am liebsten? Ich schreibe am liebsten zuhause am Schreibtisch mit Tee und Musik.

11. Ein Buch das du selbst gerne geschrieben hättest? Ich glaube, dass jeder seine Art zu schreiben hat. Deswegen keins. Ich lese sehr gern. Und ich schreibe die Bücher, die ich schreiben will.

12. Was hält dich am meisten vom schreiben ab? Der Brotjob 🤣 (den ich aber gern ausübe)

13. Wolltest du schon immer ein Buch schreiben (und veröffentlichen)? Tatsächlich nicht. Aber als Corona war und ich gesehen hab, dass man sich beim Kindle Storyteller melden kann, wollte ich das mal ausprobieren.

14. Arbeitest du aktuell an etwas? Ja, ganz viel. Im Hintergrund laufen 2 Lektorate und ein Schreibprojekt (NA). Und natürlich die ganzen anderen Selfpublisher Sachen wie Cover und Co.


15. Wie würdest du Hella, Engelsruf und Melody of Soul mit jeweils fünf Worten beschreiben? Engelsruf: Liebe, Machtkampf, Geheimnis, Dämonen, Engel Hella: Zeitreise, Liebe zwischen Welten, Mittelalter, Mut, Apokalypse Melody of Soul: Liebe, Trauer, Verlust, Wehmut, Neugier


16. Welches Buch sollte man von dir zuerst gelesen haben? Ich denke, das es sinnvoll ist Engelsruf zuerst zu lesen, da mein Schreibstil da noch „schlechter“ war. ❤️


17. Hast du einen Tipp den du anderen (schreibenden) mit geben möchtest? Fangt einfach an. Und *Werbung* wenn ihr Hilfe braucht, meldet euch bei meinem Hilfsservice 😅

18. Wo liest du am liebsten? Ich lese am liebsten gemütlich in meinem Bett.


19. Etwas das du zum Schluss noch loswerden möchtest? Egal, was andere sagen, deine Meinung über dich zählt nur.

20. Wie bist du auf die Idee zum Hilfsservice gekommen? Den Hilfsservice habe ich angeboten, da ich selbst bei meiner ersten Veröffentlichung sooo viele Fehler gemacht habe. Einfach weil ich es nicht besser wusste. Dank Instagram habe ich hier Kolleg:innen, mit denen wir alles bereden können. Und als mein Freund anfing zu schreiben, habe ich ihn auf die „Fehler“ aufmerksam gemacht. Ich habe auch schon für andere Korrektur gelesen usw., sodass ich dachte, ich biete „Anfängern“ einen Selfpublisher Leitfaden.

21. Planst du in der Zukunft weitere Angebote? Erstmal werde ich beim Hilfsservice keine weiteren Angebote planen, da ich viel zu tun habe (Brotjob, Autor, SP, Service, Shop) und außerdem bin ich keine Lektorin weswegen ich das nur anbieten würde, wenn ich Zeit für eine Fortbildung vorher hätte. Aber ich bin ja auch Bloggerin mit einem SuB von 600. Von daher habe ich genug zum Lesen. Und zum Thema Shop: Ich werde ab Sommer einen Onlineshop eröffnen, bei dem man nicht nur meine Bücher signiert, sondern auch Bookish Candles, Seife, Armbänder und noch vieles mehr finden wird. Das ist also auch gerade in Planung.

22. Einen Tipp den du jeder Person fürs Selfpublishing geben würdest? Sich gut zu informieren, BEVOR man was veröffentlicht (nicht so naiv wie ich war *hust*).


 

Vielen lieben Dank fürs lesen des Interviews! Geplant ist das jeden Sonntag eines erscheinen wird mit Menschen die mit Büchern oder Bookstagram zu tun haben. Falls du Interesse hast auch dabei zu sein melde dich gerne bei mir.

Nächste Woche geht es mit der Autorin Marleen S. Meri weiter.


6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen