Rezension zu Melody of Soul von Melanie Mur

Infos: Titel: Melody of Soul Autorin: Melanie Mur

Verlag: selfpublished

Seitenanzahl: 166

Kaufen*: Bei Amazon


Klappentext:

Gefühle sind das, was uns Menschen ausmacht.

Dabei ist es egal, ob sie gut oder schlecht sind. Ob Verzweiflung, Angst, Liebe, Glück, Sehnsucht, Hass, Geborgenheit oder Trauer vorherrschen. Sie sind ein Teil von uns.

In ‚Melody of Soul‘ möchte ich all diese Emotionen zwischen den Seiten festhalten und dir mein Innerstes offenbaren. Niemand soll sich allein mit dem fühlen, was ihn beschäftigt. Wir alle dürfen wir selbst sein – auch du.


 

Ich lese nicht häufig Lyric und dennoch konnte ich es kaum erwarten dieses Buch lesen zu dürfen. Was nicht nur daran liegt dass das Cover wunderschön aussieht und neugierig macht. Nein, mein Interesse lässt sich vor allem auf den tollen Klappentext zurück führen. Und darauf das ich bereits einiges von der Autorin gelesen habe, was mich ebenfalls auf seine Art und Weise begeistert hat. Auch diesmal wurde ich nicht enttäuscht.


Die Aufteilung finde ich gelungen und ich habe es genossen zwischen den Zeilen zu versinken. Einige der Gedichte haben es mir besonders angetan und ich habe mich zwischen den Zeilen wieder erkannt. In anderen hab ich mich zwar nicht erkannt dennoch war es toll sie zu lesen und den Worten von Melanie Mur zu folgen. Auch die Mischung zwischen "schön" und nachdenklich ist gut gelungen. Die Geschichten die ganz am Ende des Buches sind fand ich ebenfalls erfrischend und mir gefällt die Idee dahinter sehr.

Insgesamt eine Buch voller sehr gut gelungener Lyric die definitiv auch Vorfreude auf noch mehr von der Autorin führt. Ich kann Melody of Soul nur empfehlen!

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen