Rezension zu How to kill your family von Bella Mackie

Infos: Titel: How to kill your family Autorin: Bella Mackie Übersetzer: Stephan Glietsch Verlag: Heyne Hardcore

Seitenanzahl: 453 Kaufen*:


Klappentext:

Grace ist eine Serienmörderin und sie mordet aus gutem Grund. Grace rächt sich bei ihrer Familie. Dafür dass sie beiseitegeschoben wurde, weil sie unehelich ist. Dafür dass sie nicht reingepasst hat in die feine, reiche Familie ihres Vaters. Aber noch mehr rächt Grace ihre Mutter, die es nie verkraftet hat, zuerst mit allen Mitteln verführt und dann schäbig vergessen worden zu sein. Eine ebenso zynische wie umwerfende Antiheldin, die scharf beobachtet und noch schärfer urteilt. Und manchmal mordet. Doch egal, was sie anstellt, unsere Sympathie ist ihr sicher.

 

Das Buchcover ist schlicht und treffend und ich finde es Klasse wie der Klappentext aufgebaut ist. Die Erwartungen waren bereits vor dem lesen hoch und ich wurde keineswegs enttäuscht.


Die Art wie die Autorin schreibt und die Geschichte erzählt ist konnte mich sofort in ihren Bann ziehen. Ab der ersten Seite wollte ich nicht mehr von der Geschichte lassen und habe das Buch daher binnen kürzester Zeit beendet.

Grace konnte mich ebenfalls auf Anhieb überzeugen. Sie ist mir trotz allem sympathisch und eine einzigartige Protagonistin zu der ich schnell einen guten Draht finden konnte.

Das Ende kam überraschend. Es passt sehr gut zum gesamten Buch und eigentlich ist es perfekt. Dennoch hätte ich mir gerne etwas mehr gewünscht. Ich wollte dir Geschichte einfach noch nicht verlassen und wäre froh gewesen wenn ich noch ein paar Seiten mehr hätte lesen können.

Es schmälert aber keineswegs wie gut mir dieses Buch ansonsten gefallen hat. Ich habe jede einzelne Seite genossen und mich hin und wieder dabei erwischt wie ich an der ein und anderen Stelle zustimmend nicken oder lachen musste.


Für mich ist dieses Buch ein absolutes Highlight auch wenn es sich etwas von dem unterscheidet was ich normalerweise so lese. Der Autorin ist es einfach total gelungen meinen Humor und Geschmack zu treffen.

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen