top of page

Rezension zu Ember Queen von Laura Sebastian

Infos: Titel: Ember Queen Autorin: Laura Sebastian Verlag: Blanvalet Verlag Seitenanzahl: 503


Klappentext:

Das furiose Finale der Ash Princess-Trilogie! Die verhasste Aschekrone und die demütigende Gefangenschaft hat Theo, rechtmäßige Thronerbin von Astrea, hinter sich gelassen. Jetzt muss sie ihr Volk befreien, mit kaum mehr als einer Handvoll Rebellen an ihrer Seite. Doch der Gegner ist furchterregend: die neue Kaiserin, Theos einstige Herzensfreundin Cress. Zerfressen von unbändigem Rachedurst, ist die Kaiserin bereit, alles zu vernichten – auch Prinz Søren, den sie in ihre Gewalt gebracht hat. Will Theo diese Schlacht gewinnen, muss sie ihre Feuermagie beherrschen lernen …

Dunkle und brillante Fantasy vom Feinsten, raffiniert geschrieben mit klugen Wendungen - die ASH PRINCESS kommt aus der Asche und greift nach den Sernen… Mitreißender und düster-romantischer Lesestoff für Fans von Sarah J. Maas und Victoria Aveyard.

 

Wieder hervorheben möchte ich wie gut mir das Design der Bücher gefällt. Auch der dritte Band passt vom Cover und Buchrücken her wieder perfekt zu den beiden Vorgängern. So sind die drei wirklich wundervoll im Regal anzusehen.


Durch den tollen Schreibstil habe ich auch bei diesem Band wieder sehr schnell in die Geschichte zurück gefunden und könnte jede Seite genießen.

Nachdem ich den zweiten Band ja etwas schwächer fand als den ersten konnte Band drei mich wieder mehr begeistern. In der Mitte hatte das Buch zwar ein paar längen aber vor allem das Ende konnte mich dann überzeugen! Auch einige Wendungen konnten mich überraschen. Habe das Buch sehr gerne gelesen und mich von der Geschichte mitreißen lassen.


Insgesamt hat mir die gesamte Reihe von Laura Sebastian sehr gut gefallen. Und das nicht nur von den tollen Covern her. Menschen die Fantasy gerne lesen kann ich sie definitiv Weiterempfehlen!

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page