Rezension zu die erste Legende von Ashamur von Eileen Schlüter

Infos: Titel: Die erste Legende von Ashamur Autorin: Eileen Schlüter Verlag: selfpublished Seitenanzahl: 392 Kaufen*:

Klappentext:

Es gibt viele Legenden im Königreich der vier Himmel, doch die erste prophezeit großes Unheil...


Eine uralte Prophezeiung hat sich erfüllt und versetzt das Königreich der vier Himmel in Angst und Schrecken. Es scheint die Bestimmung einer jungen Magieträgerin zu sein, die den Geboten der Natur nach gar nicht existieren dürfte, die Rachegöttin, Oda-Rha aufzuhalten.

Doch plötzlich wird sie selbst zur Gejagten, denn ein dunkles Geheimnis aus einer längst vergangenen Zeit holt sie ein und bedroht nicht nur ihr eigenes Leben, sondern auch das ihrer Verbündeten...

 

Mit dem Anfang habe ich eine weile gehadert und es hat etwas gedauert bis ich in die Geschichte gefunden habe. Woran genau das gelegen hat kann ich aber leider nicht benennen. In letzter Zeit habe ich häufiger mit dem Anfang von Büchern Probleme weswegen das für mich mittlerweile kein Abzug mehr ist.

Am Schreibstil lag es aber definitiv nicht, den dieser ist angenehm und leicht zu verfolgen.

Besonders angetan haben es mir in dieser Geschichte die Charaktere. Man kann ihre Entwicklung sehr gut nach vollziehen und es hat Spaß gemacht diese zu verfolgen. Sie waren mir alle auf anhieb sympathisch und sind vielschichtig. Die Gefühle sowie ihre Handlungen kamen glaubhaft rüber.

Es endet ziemlich abrupt, lässt aber keine störenden offenen Fragen zurück. Dennoch hätte ich gerne noch ein paar Seiten mehr gelesen um die Geschichte richtig ausklingen zu lassen.


Abschließend möchte ich festhalten dass das Buch eine angenehme Lektüre war und bei mir für einige tolle und angenehme Lesestunden gesorgt hat.


18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen